Kunst im Zeichen des Porzellans

Rosenthal-Kanne, Anna Dietz

Die 19. Selber Kunstnacht bot mir am Wochenende Gelegenheit, meine Bilder in einem ganz besonderen Ambiente zu zeigen. Das Porzellanikon, Europas größtes Museum für Porzellan, hatte als größter Ausstellungsort dieser tollen Veranstaltung ein umfangreiches Programm aus Kunst und Unterhaltung inszeniert. Ich kannte die Räumlichkeiten dieses alten Fabrikgebäudes bereits und spürte seine ganz besondere Atmosphäre.

Lebendige Kunst in historischem Gebäude

Das Porzellanikon befindet sich in der ehemaligen Rosenthal-Fabrik, die 1969 stillgelegt wurde. Viele tausend Menschen hatten hier gearbeitet und Produkte entstehen lassen, die in der ganzen Welt noch heute bekannt oder berühmt sind. So lag es für mich nahe, ein Gemälde über ein Meisterwerk aus Porzellan auf Leinwand zu bringen, das genau dort hergestellt wurde, wo ich meine Bilder ausstellen durfte. Mein Gemälde zeigt eine alte Rosenthal-Kanne, deren glückliche Besitzerin ich bin und deren Form ich sehr ästhetisch und zeitlos finde.

Das Porzellangässchen
klicken, um zu vergrößern

Extra für die Kunstnacht in Selb malte ich auch ein weiteres Bild, auf dem ich meine Leidenschaft für Porzellan und meinen Bezug zur Region hier zeigen möchte. Dafür inspirierte mich das weltweit wohl einzigartige Porzellangässchen in Selb, in dem rund 55.000 Porzellanplättchen verlegt sind. Es war eine Freude, das Spiel aus Mustern und Formen in einem farbintensiven Acrylbild festzuhalten.

Heimat und Landschaft
Heubälle bei Grafenreuth, Kösseineblick

Hervorheben möchte ich auch die Bilder, auf denen ich meine Liebe zum Fichtelgebirge ausdrücke. Darauf sind verschiedene Motive aus dieser schönen Gegend zu sehen, unter anderem mit Blickwinkeln der Kösseine und von Plätzen, die ich sehr mag.

Kunstnacht Selb

Bereits bei der letzten Selber Kunstnacht waren meine Bilder im Selber Andres Turm zu sehen. Ich danke den Veranstaltern und der Stadt Selb, dass ich auch in diesem Jahr wieder Teil dieses tollen Abends sein durfte.

Anna Dietz

 

Eine Antwort auf „Kunst im Zeichen des Porzellans“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.